Das Team Science and Research Hessen

 

Der BOINC Windows installer

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 27.11.2005 23:23

BOINC kann durch verschiedene Methoden installiert werden:

Single-user Installation (Einzelplatz Installation)

Dies ist die empfohlene Methode. Wenn sie das "run on startup" Kästchen auswählen, wird BOINC laufen werden Sie (der installirende Benutzer) sich eingeloggt haben. BOINC wird im Startmenü des installienrenden Benutzers aufgeführt, aber nicht in dem Startmenü anderen Benutzer.

Das "Show graphic" Kommando im BOINC Manager wird nur für den installierenden Benutzer wählbar sein. Der BOINC Bildschirmschoner wird die Anwendungsgrafiken von BOINC nur für den Benutzer der installiert hat anzeigen (andere Benutzer können den Bildschirmschoner zwar starten, bekommen dann aber nur eine Textinformation).

Shared Installation (Mehrbenutzer Installation)

Wenn sie das "run on startup" Kästchen auswählen, wird BOINC laufen wer auch immer sich einloggt.

BOINC wird im Startmenü aller Benutzers aufgeführt.

Während BOINc läuft, arbeitet es für irgendeinen Benutzer (entweder für den ersten der sich einloggt oder für den ersten der BOINC startet). Das "Show Graphics" Kommando im BOINC Manager, ist nur für diesen Benutzer wählbar. Der BOINC Bildschirmschoner wird die Anwendungsgrafiken nur für diesen Benutzer anzeigen (andere Benutzer können den Bildschirmschoner zwar starten, bekommen dann aber nur eine Textinformation).

Service installation (im Hintergrund, als Hintergrunddienst)

Wenn sie das "run on startup" Kästchen auswählen, läuft BOINC immer.

BOINC wird im Startmenü des installierenden Benutzers aufgeführt, nicht aber in dem der anderen Benutzer.

Das "Show Graphics" Kommando im BOINC Manager, ist für KEINEN Benutzer der BOINC Bildschirmschoner zeigt nur eine Textinformation.

Den Installer anpassen

Der neue BOINC Installer ist ein MSI Paket. Angenommen Sie wollen ihn verändern damit Sie BOINC in einem Windows Netzwerk mit einem Active Directory, anwenden können und Sie haben alle Rechner an ein bestimmtes Konto angeschlossen. Dann tun Sie folgendes:

  • Benutzen Sie Microsoft ORCA, editieren Sie den Installer um die Instalationsparameter einzustellen die Sie möchten.
  • Die Globale Einstellung ACCOUNTS_LOCATION spezifiziert (entweder im UNC oder dem drive:path format) ein Directory welches die benötigten Kontodaten enthält (normal null). Sie können dies einstellen, so das es auf einen bestimmten Ort mit den account Dateien zeigt, den Sie möchten. Für eine große Zahl an Teilnehmern ist es wahrscheinlich sicherer einen UNC Pfad zu verwenden.

Technische details

Der BOINC Widows Installer installiert veschiedene Programme:

  • Der Core Clienten: Das Programm welches den Datentransfer und die ausführung der Anwendungen managed.
  • Der Manager: die GUI (Grafische Oberfläche) des Core Clienten.
  • Der Bildschirmschoner: ein Programm welches läuft wenn Sie ihren Rechner nicht nutzen. Normalerweise sendet es eine Nachricht an den Core Clienten, damit dieser beginnt die Bildschirmschoner Grafiken anzuzeigen.
Single-user installation (Einzelplatz Installation)

Sagen wir die Installation ist von Benutzer X gemacht wordn. Der Manager startet automatisch wenn der Benutzer X sich einloggt. Der Manager startet den Core Clienten. The Core Client läuft als regulärer Prozess, nicht als Service. Wenn der Manager Abstürzt arbeitet der Core Client weiter. Der Benutzer kann den Manager neustarten. Wenn sich der Bneutzer ausloggt, werden auch der Manger, der Core Client und die Anwendungssoftware beendet. Die Dateien (im BOINC Verzeichnis) gehören dem Benutzer X. Die Erkennung von Mouse/Tastatur wird vom Manager übernommen. Der Bildschirmschoner arbeitet wie gewöhnlich, dadurch wollen wir erreichen das der Passwortschutz desBildschirmschoners funktioniert.

Andere Benutzer können den BOINC Manager nicht nutzen.

Shared installation (Mehrbenutzer Installation)

Die Prozesse laufen egal wer sich einloggt. Wenn sich jemand einloggt während BOINc bereits läuft, wird keine neue Instanz von BOINC gestartet.

Service installation (im Hintergrund, als Hintergrunddienst)

Der Core Client arbeitet als Service, er startet während des Bootvorgangs. Bei Windows 2003 und höher arbeitet es unter dem "Netzwerk Service" Konto. Anderenfalls läuft es unter den installierenden Benutzer.

Der Manager checkt Mouse und Tastatur eingaben und versendet den Untätigkeitsstatus an den Core Clienten. Nur der installierende Benutzer kann den BOINC Manager starten. Die Dateien sind nur für den installierenden Benutzer erreichbar.